Seite auswählen

Entspannt umziehen mit Kindern

Das Umziehen mit Kindern erfordert mehr Aufmerksamkeit als der Umzug von Erwachsenen. Denn während wir Erwachsenen uns meistens auf unser neues Zuhause freuen, spielt das gewohnte soziale Umfeld für Kinder eine wichtige Rolle. Um Ihnen das Umziehen mit Kindern zu erleichtern, habe wir ein paar Tipps zusammengetragen.

Kinder reagieren auf einen Umzug vollkommen anders als Erwachsene. Während wir uns auf die neue Umgebung, das neue Zuhause oder eine neue Arbeitsstelle freuen, spielt gerade für Babys oder Kleinkinder das gewohnte Umfeld eine wichtige Rolle. Der Umzug mit (Klein-)Kindern erfordert daher vor allem von den Eltern ein hohes Maß an Verständnis, Geduld und Einfühlungsvermögen. Stress und Verlustängste sollten ausgeschlossen werden.

Stress und Angst entsteht bei Kindern vor allem dann, wenn sie nicht verstehen, was gerade passiert. Plötzlich ist alles anders. Überall stehen Kisten, Fremde räumen das Lieblingsspielzeug in braune Kisten und verschwinden damit aus der Tür. Und das neue, von den Eltern liebevoll dekorierte Zimmer, ist – trotz der bekannten Spielsachen – völlig fremd. Das gilt auch für die anderen Kinder auf dem Spielplatz. Denn auch sie sind fremde. Da ist es verständlich, dass vor allem Kleinkinder schnell an ihre Grenzen stoßen und völlig überfordert sind. Der Übergang muss daher so einfach, wie nur möglich gestaltet werde.

Was Sie bereits vor dem Umziehen mit Kinder tun sollten

Zeigen und erklären Sie ihrem Kind, auf altersgerechte Art, dass die neue Situation nicht bedrohlich, sondern etwas Positives und Schönes ist. Lassen sie es aktiv an dem Umzug teilhaben. So zeigen Sie ihm, dass es Teil der Familie ist und ernstgenommen wird.

Sofern das neue Zuhause nicht zu weit entfernt ist, sollten Sie jede sich bietende Gelegenheit dafür nutzen, Ihr Kind schon vor dem Umzug an die neue Umgebung zu gewöhnen. Das gilt übrigens nicht nur für Babys, sondern auch für schulpflichtige Kinder. Denn auch sie werden durch den Umzug aus ihrem gewohnten sozialen Umfeld gerissen. Erfahrungen von Eltern belegen, dass sich ein Besuch zum Kennenlernen der Betreuer, Lehrer und der neuen Freunde im Kindergarten oder der neuen Schule lohnen. Verknüpfen Sie den Besuch auch damit, gemeinsam den neuen Wohnort zu Erkunden. Denn wenn Mama und Papa sich wohlfühlen, ist auch das Kind entspannter.

Ein weiterer Aspekt, mit dem der Umzug für Kinder enorm erleichtert wird, ist, sie aktiv einzubinden. Packen Sie das Spielzeug gemeinsam ein. Hier lohnt sich, je nach Alter des Kindes, in spezielle Umzugskartons für Kinder zu investieren. Zwar packen Kinder weniger effizient als wir Erwachsene, dafür hat das Kind aber das gute Gefühl ein aktiver Teil des Umzugs zu sein. Zusätzlich hat Ihr Kind so die Sicherheit, dass auch wirklich alles gut und sicher verpackt ist. Das gilt übrigens auch für die Einrichtung des neuen Zimmers. Nutzen Sie die Gelegenheit, das neue Kinderzimmer gemeinsam einzurichten. Lassen Sie Ihr Kind sein Zimmer mitgestalten – und wenn möglich – sogar auswählen.

Umziehen mit Kinder – Los geht´s

Malbuch von DMS - Umziehen mit Kindern - Ridder Wesel

Das DMS Malbuch für den Umzug mit Kindern macht Spaß und bietet viel Abwechslung.
So wird der Umzug mit der Familie zu einem spannenden Abenteuer.

Wenn Sie am Umzugstag komplett in Eigenregie umziehen, ist Stress kaum zu vermeiden. Sofern Sie keine zusätzliche Betreuung haben, empfiehlt sich der Umzug mit einer professionellen Möbelspedition. So können Sie sich um Ihre Familie kümmern, während sich Verpackungs- und Umzugsprofis um alle Einrichtungsgegenstände und Kisten kümmern. Sie stellen sicher, dass auch wirklich alles gut für den Transport verstaut ist und alles in der neuen Wohnung am richtigen Platz stehen wird.

Um den Kindern möglichst lange den gewohnten Rückzugsort und Zugriff auf die Spielsachen zu bieten, sollte das Kinderzimmer erst zum Schluss fertig verpackt und verladen werden. Erst kurz vor Auszugsende werden die noch offenen Kisten sicher verschlossen und verladen. Binden Sie Ihr Kind auch hierbei ein. Leichte Dinge, wie seine Lieblingsdecke oder Stofftier sollte es selbst tragen dürfen.

Ein weiterer Vorteil, wenn das Kinderzimmer erst zum Schluss auf den Möbeltransporter verladen wird ist, dass das Kinderzimmer so auch der erste Raum im neuen Zuhause sein wird, der eingerichtet werden wird. Das Kind hat damit direkt einen Rückzugsort.

Neben den gerade genannten Maßnahmen, bietet es sich auch an, wenn am Tag des Umzugs eine zusätzliche Betreuungsperson anwesend ist. Opa, Oma, Tante, Onkel oder gute Freunde, die das Kind mag. So bekommt das Kind kaum etwas vom Umzug mit, während Mama und Papa sich mit um den Umzug kümmern können. Wird der Umzug hingegen von einer professionellen Spedition begleitet, bleibt auch für die Eltern genügend Zeit sich um das Kind zu kümmern.

Umziehen mit Kindern – nach dem Umzug

Kleineren Kinder, bis zirka sechs Jahren, fällt das Umziehen oft leichter als älteren, bereits schulpflichtigen Kindern. Der Grund hierfür ist, dass die eigenen Eltern gerade für kleinere Kinder die wichtigsten Bezugspersonen sind. Fühlen diese sich wohl und strahlen sie die notwendige Selbstsicherheit aus und binden die Kinder aktiv in die Gestaltung ihres neuen Zuhauses ein, geht es auch den Kleinen gut. Um die Vertrautheit mit der neuen Umgebung zu beschleunigen, empfiehlt es sich jedoch, dass neue Zimmer vorerst mit bekannten Gegenständen auszustatten.

Geben Sie Ihren Kindern die Zeit, die sie brauchen, um sich in die neue Umgebung einzugewöhnen. Dabei sollten Sie sie aktiv unterstützen, indem Sie beispielsweise gemeinsam etwas unternehmen. Das gilt nicht nur für die Einrichtung des Kinderzimmers, der Wohnung oder dem Haus, sondern vor allem für die Bereiche in denen sich Ihre Kinder neu hineinfinden müssen, um neue soziale Kontakte zu knüpfen.

Achten Sie beispielsweise mit darauf, dass sich Ihre Kinder schnell an die neue Schule gewöhnen, und unterstützen Sie sie aktiv dabei den Anschluss zu finden. Das gilt für das Finden neuer Freunde genauso wie mit Lehrern und dem zu bewältigenden Schulstoff.

Fazit für das Umziehen mit Kindern

Entscheidend beim Umzug mit Kindern ist, dass Sie sie mit einbeziehen. Zeigen Sie ihnen, dass sie für Sie wichtig sind und dass ihr neues Zuhause etwas Schönes ist, auf das sie sich freuen können.

Damit legen Sie die Grundlage für einen gelungenen Umzug mit Kindern und fördern durch eine positive Verknüpfung mit dem Erlebnis Umziehen auch das schnellere Einfinden in zukünftige Lebenssituationen. Eine Erfahrung, von der Ihr Kind sein ganzes Leben lang positiv beeinflusst werden wird.

 

Sie haben Fragen, bei der Sie Unterstützung brauchen? Dann sprechen Sie uns am besten direkt an.

Sie erreichen uns von 7:00 bis 17:00 Uhr unter der Telefonnummer +49 (0)281 33 90 30 oder info@ridder-wesel.de.

Wir freuen uns auf Ihren Anruf.