Seite auswählen

Seniorenumzüge – einfach sorgenfrei umziehen

Sie sind im besten Alter und wollen bzw. müssen sich nochmal verändern und in eine neue Wohnung ziehen? Oder suchen Sie ein Speditionsunternehmen für Ihre Eltern? Eines ist klar: Seniorenumzüge stellen hohe Ansprüche an jedes Transportunternehmen. Es braucht großes Einfühlungsvermögen für die spezielle Situation älterer Menschen.

Gerade Seniorinnen und Senioren haben oftmals Jahrzehnte in derselben Wohnung oder Haus gelebt. Ein Umzug fällt da selbstverständlich schwer. Man verlässt sein gewohntes Umfeld, in dem viele Freunde und Bekannten leben. Gleichzeitig müssen all die geliebten Möbel und unbezahlbaren Erinnerungsstücke sicher in die neue Wohnung umziehen.

In vielen Fällen liegt der Grund des Umzugs in der Verkleinerung des Haushaltes. Ob aus gesundheitlichen Gründen oder um mehr (Lebens-)Zeit zu gewinnen. Dabei liegt ein wesentlicher Stressfaktor für die meisten Senioren darin, dass sie sich schon im Vorfeld des Umzuges darüber Sorgen machen, ob Fremde auch wirklich behutsam mit Ihren Sachen umgehen. Und genau diese Sorgen haben Auswirkungen …

Ein Umzug – vor allem ein Seniorenumzug – ist immer mit Aufregung und Stress verbunden

Gerade für Senioren bedeutet ein Umzug fast immer Unruhe und Ärger. Egal wie gut der Umzug organisiert ist. Gute Möbelspeditionen bieten daher einen Service an, der speziell auf die besonderen Anforderungen von Senioren zugeschnitten ist, um den Stress so gering wie möglich zu halten. Achten Sie daher, dass Sie mit einer Möbelspedition umziehen, die Erfahrung mit Seniorenumzügen hat.

Seniorenumzüge: Sorgenfrei umziehen bis ins hohe Alter.

Wir empfehlen Ihnen auf folgende Punkte, bei der Auswahl des richtigen Umzugsunternehmens, zu achten:

1. Erfahrung und Kompetenzen im Umgang mit Senioren

Bringt die Möbelspedition Erfahrungen bei Seniorenumzügen mit? Dies gilt sowohl für den angebotenen Service wie auch für das Personal. Denn vor allem die Speditionsmitarbeiter sollten einfühlsam und speziell für den Umzug mit älteren Menschen ausgebildet sein, um auf die besonderen Bedürfnisse eingehen zu können.

Zuverlässige Umzugspartner mit Erfahrungen im Umgang mit Senioren finden Sie, indem Sie Mitarbeiter von Seniorenheimen oder auch Bekannte und Nachbarn nach Empfehlungen fragen. Achten Sie jedoch auch darauf, dass Ihr Umzugsunternehmen beispielsweise vom TÜV zertifiziert wurde und ein Verbandsmitglied ist.

2. Beratung und Betreuung

Bei einem Seniorenumzug ist eine begleitende Betreuung, direkt vom ersten Beratungsgespräch an, entscheidend. Dabei dient der vorausgehende Besichtigungstermin nicht nur dafür, den Umfang des Umzuges abzuschätzen, sondern auch, um einander kennenzulernen. Denn nur wenn alle Beteiligten sich wohl fühlen, kann das notwendige Vertrauen aufgebaut werden, um den Stresslevel für den anstehenden Umzug so gering wie nur möglich zu halten.

3. Angebote sollten kostenlos sein. Immer!

Hat der Beratungstermin vor Ort stattgefunden, folgt in Kürze das individuelle Angebot. Dieses enthält genaue Informationen über den zu erwarteten Aufwand und aller Kosten. Manche Speditionen verlangen für diesen Service im Vorfeld Geld. Achten Sie darauf, dass Ihre Partnerspedition Ihnen ein kostenloses Angebot abgibt und alle Angebotsdetails im Vorfeld mit Ihnen bespricht. So können Fragen geklärt und mögliche Stressfaktoren ausgeräumt werden.

4. Gute Verpackungsmaterialien

Stellen Sie sicher, dass Ihr Umzugsunternehmen geeignetes Verpackungsmaterial anbieten kann. Hierzu zählen neben Decken und Kartons auch spezielle und hochwertige Schutzverpackungen für Fernseher, Möbel sowie Geschirr und Porzellan.

5. Genügend Zeit und Ruhe für das Verpacken

So richtig entspannend wird ein Umzug, wenn Sie die Verpackungsexperten der Spedition alles einpacken lassen. So wird sichergestellt, dass jede Kiste optimal gepackt und deren Inhalt perfekt geschützt ist. Erfahrene Möbelpacker wissen, wie Sie selbst empfindliche Porzellantassen so einpacken, dass sie sicher in der neuen Wohnung ankommen. Räumen Sie daher bitte dem Speditionsteam die nötige Zeit ein und besprechen Sie diese während des Beratungstermins.

6. Renovierungs- und Malerarbeiten in neuer und alter Wohnung

Professionell arbeitende Speditionen bieten nicht nur eine Endreinigung der alten Wohnung an, sondern übernehmen auch notwendige Renovierungsarbeiten wie Malerarbeiten. Dabei arbeiten sie mit kompetenten Partnern, die diese Arbeiten zuverlässig erledigen. Zusätzlich verrichten Möbelspeditionen auch anfallende Arbeiten im neuen Haus. Hierzu zählt beispielsweise auch das Anschließen von Waschmaschinen oder anderen Haushaltsgeräten.

7. Einziehen und wohlfühlen

Es sind vor allem die Kleinigkeiten, die den großen Unterschied machen. Kommt man in der neuen Wohnung nur an, oder fühlt man sich direkt zuhause? Umzugsunternehmen, die sich an den Bedürfnissen von Senioren orientieren, hängen Gardinen und Lampen auf, bevor die neuen Bewohner ankommen. Auch Bilder werden aufgehängt und Möbel an den richtigen Stellen aufgebaut. Denn nichts macht einen Seniorenumzug so einfach, wie das gute Gefühl wieder Zuhause zu sein. Ganz ohne Sorge, dass etwas kaputt gegangen ist oder verloren wurde.

8. Verwertung von Gegenständen oder Möbeln, die nicht mehr gebraucht werden

Während eines Umzuges erlebt man immer wieder, dass Dinge zu Tage kommen, die nicht mehr gebraucht oder gewollt werden. Schränke, Tische oder die vielen Kleinigkeiten, die sich im Laufe eines Lebens ansammeln. Gute Möbelspedition übernehmen für Sie die Entsorgung. Entweder, indem sie diese Möbelstücke mit Ihrem Einverständnis an Bedürftige verteilen oder sachgerecht entsorgen.

9. Flexibilität und Kundenorientierung bei der Bezahlung

Ihre Spedition sollte Ihnen ein hohes Maß an Flexibilität bei der Zahlung einräumen. Hierzu gehört, dass man Ihnen unterschiedliche Zahlungsarten wie Vorkasse, per Rechnung/Überweisung, EC-Karte oder in Bar anbietet.

Fazit: Entscheiden Sie sich für einen Partner, der weiß, auf was es bei einem Seniorenumzug ankommt

Neben den bei jedem Umzug anfallenden Aufgaben, sind es vor allem die sonst weniger beachteten Details, die einen guten Seniorenumzug ausmachen. Die Betreuung, das Vertrauen und die notwendige Transparenz spielen hier eine entscheidende Rolle. Achten Sie deswegen bei der Auswahl Ihrer Möbelspedition darauf, dass Sie mit einem erfahrenen Partner zusammenarbeiten.

 

Sie haben Fragen zu Seniorenumzügen?

Wenn Sie Fragen rund um das Thema Seniorenumzüge haben, dann stehen wir Ihnen gerne zur Seite.

Sie erreichen uns von Montag bis Freitag jeweils von 7:00 bis 17:00 unter +49 (0)281 33 90 30. Oder schreiben Sie uns an info@ridder-wesel.de.

DMS Ridder Möbelspedition Möbel sicher verpacken